1 Votes with an average with 5
Was lange währt wird (endlich) gut ... die Planungen für unsere neue Dorfgemeinschaftseinrichtung in Form eines Grillhauses nehmen Gestalt an.
Projektbeschreibung
Was haben wir vor ?

In Dernbach gibt es kein Gemeindehaus mit der Möglichkeit, Feiern für kleine und mittlere Gruppen abzuhalten. Auch ist der alte Grillplatz nicht mehr nutzbar. Auf vielfachen Wunsch der Bürger hat sich der Gemeinderat dazu entschieden hier eine entsprechende Möglichkeit neu zu schaffen.

Die neue Räumlichkeit soll an dem Waldweg in der nähe des Schützenhaus entstehen. Hier hat die Gemeinde unterhalb des Weges in Richtung Autobahn noch ein Grundstück was hierfür genutzt werden soll.

Das Gebäude in geschlossener Bauweise soll eine ganzjährige Nutzung zulassen und wird mit einem Pelletofen beheizt. Es soll je nach Ausstattung Sitzmöglichkeiten für ca. 40-50Personen bieten.  Es gibt einen Thekenbereich, ein Getränkelager und auch WC-Anlagen für Damen und Herren. Das Herren-WC soll auch gleichzeitig als Behinderten WC nutzbar sein. Auf barrierefreie Zugänge wurde geachtet. Vor dem Gebäude gibt es noch einen überdachten Freisitz für nochmals ca. 40Personen und eine überdachte Grillstelle. Somit ergibt sich eine U-Form der gesamt überdachten Fläche.Um eine besseren Brandschutz und geringere Wartungskosten zu erzielen ist das Gebäude in Massivbauweise mit geneigtem Ziegeldach geplant.

Rendering1
 
Wie ist der Sachstand im April 2018 ?

Für dieses Gebäude sind der Bauantrag und auch der Zuschussantrag gestellt.
Bei den Haushaltsberatungen 2018 wurden Gelder für den Bau des Projektes eingestellt.

Lage oberhalb Dernbachs in der Nähe des Schützenhauses

 

Wozu brauchen wir Mitmacher ?

Trotz der prinzipiell gesicherten Finanzierung werden wir bei der Umsetzung des Projekts auf die Unterstützung und Eigenleistung der Dernbacher Bürgerinnen und Bürger angewiesen sein. Hierdurch versprechen wir uns aber nicht nur Einsparungspotential bei den Kosten für die Einrichtung, sondern vor allem die Stärkung der Dorfgemeinschaft. Jeder soll sich einbringen können und gemeinsam wollen wir stolz auf das Erreichte sein!

Aus diesem Grunde sind alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, die unabhängig von ihren individuellen Fähigkeiten und Möglichkeiten prinzipiell Interesse und Spass an der Mitarbeit haben aufgerufen, sich als "Mitmacher" für dieses Projekt einzutragen. Natürlich wird der Bau durch ein Bauunternehmen durchgeführt. Sobald es aber Notwendigkeit oder Möglichkeit zur Eigeninitiative gibt, werden wir alle Mitmacher über den Projekt-Newsletter über Ort und Zeit der Aktion informieren. Nach den entsprechenden Maßnahmen werden wir im Mitmach-Portal über einen Blog-Beitrag berichten. Bis dahin freuen wir uns über weitere Anregungen und Diskussion im Projekt-Forum.